Wahrheit ist eine dunkle Kunst

Pressespiegel

Wir leben in Zeiten die sich seltsam annehmen: Auf der einen Seite haben wir Zugang zu unglaublichen Mengen an Wissen und Informationen. Wir können uns direkt mit unseren Mitmenschen auf der ganzen Welt unterhalten, und Grenzen verschwinden scheinbar immer mehr – auf der anderen Seite existieren Konzerne und Personen welche diesen Zugang begrenzen. Sie wollen ihn nicht begrenzen, sie begrenzen ihn bereits! Wenn wir Suchmaschinen nutzen, dann liefern deren Algorithmen nur eine Auswahl – eben die relevanten Suchergebnisse. Aber haben Sie sich schon einmal gefragt wer festlegt was für uns relevant ist, und was Nebensache?

Ich kann mir nicht vorstellen dass es Relevanz hat ob irgendwelche Modeblogger wieder ein neues Foto auf Instagramm veröffentlicht haben, oder ob irgendeine gepuschte Sängerin sich jetzt zwölf Meter abseilen lässt, oder gleich durch einen brennenden Reifen springt. Aber das sind die Themen die uns angeboten werden. Themen die eine Alternative Information beinhalten und die von den – mit künstlicher Intelligenz arbeitenden – Suchmaschinen als für uns relevant angesehen werden. Zufall?

Woher will ein Computer wissen was Sie oder mich wirklich interessiert? Und weshalb wohl werden meist die Ergebnisse von Informationshändlern geliefert, die man als „Mainstream“ bezeichnet? Im deutschsprachigen Bereich sind es vor allem die altbekannten Verlagshäuser und Presseagenturen, oder eben offizielle Stellen. Sind wirklich private Seiten und die Foren alle verschwunden? Interessiert sich denn da draußen kaum noch jemand für die Dinge die nicht in die Druckmaschine der politischen und agitatorischen Meinungsmache fällt? Ich persönlich nutze gerne Google News. Hier gebe nutze ich auch fleissig die Möglichkeit anzugeben ob mich ein Artikel – wie beispielsweise die oben genannten Modeblogger und Pseudosternchen – interessieren, oder eben nicht. Nur dass es keinen Einfluss auf das hat, was mir die Suchmaschine liefert. Trotz eines vorhandenen Nutzerprofils und gesammelter Daten. Also wird diese Datensammlung definitiv NICHT dazu genutzt um mir eine bessere Nutzungserfahrung zu ermöglichen. Wer das glaubt, der glaubt auch noch an den Weihnachtsmann.

Es ist doch bizarr dass wir uns immer weiter voneinander entfernen, immer mehr Angst vor dem Anderen haben, oder uns zu wahnsinnigen Taten aufwiegeln lassen, nur weil wir dies und jenes gelesen und von anonymen Stellen gehört haben! Wir verlernen immer mehr auf unsere Herzen zu hören, und folgen Mächten die etwas festhalten wollen, was niemals wirklich ihres war: Macht und Einfluss!

Denn darum geht es diesen rückwärts gerichteten Menschen die hinter der Bühne die Fäden in der Hand halten und die durch Geld und politischen Einfluss unser aller Meinung und Handeln beeinflussen.

Es sind alte Geister die Angst haben. Die nicht einsehen wollen dass ihre Zeit vorüber geht und die sich mit allen Mitteln die sie haben – und diese sind immens – gegen beginnende Veränderungen im Bewusstsein ihrer Mitmenschen zu wehren. Denn diese Leute wissen dass all ihr Geld nichts bringen wird, wenn sie alleine sind und niemand mehr auf sie hört. Sie sind sich dessen bewusst dass ihr ergaunerter Einfluss alles ist was sie haben. Ich möchte nicht sagen dass da eine Verschwörung aus Bosheit entsteht, sondern aus Furcht. Und alles deutet darauf hin dass eine solche Konspiration scheinbar mächtiger Menschen existiert…

Versuchen Sie doch über die bekannten Suchmaschinen etwas zu einer weltweiten Verschwörung zu finden! Sie werden auf Seiten wie Wikipedia, Amazon, Welt, der SVZ sowie anderer Mainstreammedien geleitet. Irgendwann, nach einigen Seiten kommen dann Webseiten die sich vielleicht etwas intensiver mit der Materie befassen, ohne dabei die Inhalte der Meinungsmacher, oder sollte man besser sagen, Meinungskontrolleure, zu reflektieren.

Und das alles soll alleine auf Grund eines Algorithmus geschehen? Denken Sie wirklich dass da nicht doch ein Gremium existiert welches entscheidet welche Informationen auf welche Weise zu Ihnen gelangen dürfen? Und selbst wenn Sie diese Dinge finden, dann sagt Ihnen dass angeblich so freie Netz nahezu unisono dass alles nicht so schlimm sei, dass alles nur von Verrückten und Spinnern erdachte Fantasiegebilde sind.

Der große Clou unserer Zeit ist es nicht mehr Informationen unter Verschluss zu halten, sondern die Schlussfolgerungen die man aus diesen ziehen kann, ins Lächerliche zu rücken. Alte Theorien werden unter die neuen Ideen gemischt, um zu zeigen wie absurd die Menschen doch denken die sich mit diesen neuen Ideen befassen. Aber wer sagt Ihnen dass jemand an eine flache Erde glaubt, nur weil er politische und wirtschaftliche Entscheidungen hinterfragt?

Aber warum das Ganze?

Wie gesagt, Sie sollen Angst haben. Angst ist wie ein Betäubungsmittel. Sie achten nicht mehr auf dass was Rechts und Links neben Ihnen vielleicht gerade neu entsteht, nein. Sie sollen genau so am Alten festhalten, wie jene die Ihre Meinung beeinflussen. Nur dass Sie in diesem Spiel nichts zu sagen, sondern nur auszuführen haben!

Die alten Herren wollen unter sich bleiben. Sie akzeptieren keine neuen Mitglieder in ihrem erlesenen Kreisen. Sie dürfen sie finanzieren, sie hofieren und im Zweifelsfalle mit Ihrem Leben schützen, aber vergessen Sie die Illusion dass Sie irgendwann einmal zu diesen Kreisen gehören werden. Sie sind ein austauschbarer Sklave und Ihre Angst vor der Welt, welche diese Personen Ihnen zeigen, ist Ihr persönliches Sklavenband. Sie legen es sich freiwillig um, weil Sie meist gar nicht wissen dass es unnötig ist…

Schlagworte

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element