Wahrheit ist eine dunkle Kunst

Medienkontrolle

Die Kassen sind leer. Unisono rufen alle Experten und Politiker diesen Satz hinaus. Und richtig: Aus dem gleichen Grund sinken seit Jahren die Renten, steigt die Armut und man spürt den Druck immer häufiger – Druck ist übrigens ein perfektes Werkzeug um den arbeitenden Rest der Bevölkerung am arbeiten zu halten, eben auch einmal für etwas weniger Geld, oder etwas weniger Urlaub und etwas längere Arbeitszeiten. Der so genannte Mindestlohn ist eigentlich ein Witz. Wenn man umrechnet wie die Preissteigerung aussieht und wie weit man mit weniger Geld noch vor zwanzig Jahren kam … dann hat sich doch eigentlich nichts geändert. Sieht man von den Löhnen, Gehältern und Gratifikationen von Politikern und Managern einmal ab.

Und dennoch: Auf einmal sehen wir wie unsere Regierung(en) – die Situation ist ja nicht einzig in Deutschland so, sondern eher global auf die westlichen Wertegemeinschaften bezogen – Geld für Flüchtlinge, NGO‘s die sich teils als Schlepperbanden erweisen, fragwürdige Unternehmungen und zweifelhafte Zukunftsvisionen aus dem Fenster werfen können. Was jahrelang nicht für Hinz und Kunz zur Verfügung stand, existiert auf einmal für eine Migrationswelle! Ich sage Migrationswelle, denn mit Flüchtlingen hat das Ganze eigentlich nur am Rande zu tun. Und bevor jemand auf die Idee kommt ich hätte etwas gegen diese Leute: Nein. Warum auch? Wenn ich die Versprechung bekäme dass da ein Land existiert in welchem defacto Milch und Honig fließen, würde ich mich wohl auch auf den Weg machen. Und dass diese Situation auch zweifelhafte Gestalten und Terroristen anlockt liegt doch klar auf der Hand! Der verhasste Westen öffnet seine Tore und eine Kontrolle findet nicht statt! Na prima. Stellt sich die Frage ob man seine Waffen mitnimmt, oder sich hier neue kauft?

Wieder einer dieser Punkte an welchem man vor der Wahl steht zu glauben dass unsere Volksvertreter Schwachköpfe vor dem Herrn sind, oder dass da mehr hinter steckt. Ich weiß nicht welche der beiden Varianten mir mehr Angst machen sollte …

Jedenfalls, das Geld ist plötzlich da. Und zwar in rauen Mengen, und was machen wir? Wir bekommen schon jetzt gesagt dass die Crew für das Dschungelcamp 2019 bereits steht. Der nächste Superstar wartet auch schon und wer es etwas netter mag, der schaut sich auch 2019 wieder an wie Helene Fischer trällernd von der Decke schwebt. Und wer dennoch misstrauisch wird: Es gibt genug gebildete, smarte und nette Leute die einem erklären dass es keine Verschwörung gibt, dass wir das Richtige tun und auch 2019 die Welt wie wir sie kennen nicht untergehen wird.
Seltsam bei der Sache ist nur: Die Jobcenter werden ihre Sicherheitsmaßnahmen erweitern, was bedeutet dass man dort definitiv mit mehr Gewalt rechnet. Der Sozialstaat wird auch 2019 wieder ein Stückchen bitterer werden und die Gesetze werden auch in diesem neuen Jahr wieder dahingehend geändert dass es nicht besser, sondern schlimmer wird!

Die Sache mit dem Dieselfahrverboten wird ausgeweitet werden, was letztlich den Mittelstand in arge Bedrängnis bringen wird und neue Kosten bedeutet. Und auf wen werden die Kosten umgelegt, und wer wird daran mit verdienen? Ist doch besser x-Prozent Steuern auf 20€ zu nehmen, als au 10€!

Natürlich würden die Menschen mehr verdienen, hätten sie mehr in der Tasche: Wer Geld hat, gibt es auch aus. Es sei denn er verfügt über die Mentalität eines Bankers. Dann wird gespart und gehortet – natürlich nicht das eigene Geld, sondern das Vermögen der Anderen. Genauer gesagt: Ihr Geld!

Sie sehen gerade dass es vorhanden ist und ausgegeben werden kann, nur eben nicht für Ihre Bedürfnisse oder die der Leute die hier „schon etwas länger leben“.

Man kennt Sie schließlich. Man weiß Sie werden den Mund halten, sich von den Medien Ihrer Wahl entweder einschläfern, oder einschüchtern lassen und im Zweifelsfall? Im Zweifelsfalle packen Sie Ihre sieben Sachen und wandern aus. Das TV zeigt ja dass das ganz toll geht und man sogar als z-Promi gut Geld damit machen kann. Und wenn Sie scheitern? Dann treten Sie doch einfach im Dschungelcamp auf.

Wie? Das ist nichts für Sie? Dann versuchen Sie es doch als minderjährige Mutter (das passende TV Format gibt es), als asozialer schmarotzender Hartz IV Empfänger (bitte recht provokativ und nach Schema F), tauschen Sie Ihre Frau gegen eine andere und gewinnen Sie eine Reise (guter Geschmack im Deutschen TV, nicht) oder machen Sie einen Beauty-Blog auf und schminken Sie sich bis Ihnen der Arsch vor lauter Farbe blutet. Dank Gendermainstream dürfen Sie dass auch als Kerl. Nicht dass es jemand sehen will, aber Tunte sein – nicht schwul sein – ist gerade absolut Hipp bei den Medienschaffenden.

Sie sehen, jeder hat eine Chance in unserer fairen Gesellschaft, hier und da ein kleines Opfer, ein wenig lächerlich machen, und schon sind vielleicht auch bald Sie im Abendprogramm des deutschen Fernsehhimmels.

Wer braucht denn da noch ein bedienungsloses Grundeinkommen, oder wirkliche soziale Sicherheit? Die Traumfabrik hat doch Schlussverkauf …

Da werden plötzlich massenweise persönliche Dokumente, Chats, Daten und weiteres im Internet veröffentlicht. Natürlich nur von etablierten Politikern und Künstlern die sich in der Öffentlichkeit durch ihren Einsatz für die aktuelle Politik stark gemacht haben. Es wird von einem großen Schaden geschrieben, aber gleichzeitig sind natürlich keine brisanten Dokumente veröffentlicht worden.

Aha? Keine brisanten Dokumente? Also nur Wischiwaschi? Wenn ja, was ist daran so tragisch? Die AfD Fraktion ist die einzige Partei die dabei nicht betroffen ist, und hier kann man sagen, willkommen in der Welt der Manipulation!

Es ist schon verdammt auffällig dass Hacker angeblich schlau genug sind an diese Datensätze zu gelangen, dass zielgerichtet und gleich auf mehrere Personen des öffentlichen Interesses – oder solchen die öffentlich interessant sein sollen – zu zugreifen ohne dabei jedoch wirklich relevantes Material zu veröffentlichen. Es ist ebenfalls auffällig dass ausgerechnet jene Fraktion auf der politischen Bühne verschont bleibt, mit der keiner mitspielen will. Da kann man doch wunderbar einmal mehr mit dem Finger auf die AfD zeigen, und sagen dass es von der „rechten“ Seite kommen muss. Und so wird es kommen.

Man könnte das Ganze ja glauben, komisch ist eben nur die fehlende Relevanz der veröffentlichten Daten! Da sollen Politiker aller Parteien betroffen sein, und keiner davon hat Dreck am Stecken? Private Chats mit Familienmitgliedern? Bewerbungsschreiben und Adresslisten die zum Teil mehrere Jahre alt und gar nicht mehr aktuell sind? Eben alles was eigentlich irrelevant und ohne größere Bedeutung für die Karrieren oder politischen Ämter hat? Welchen Sinn macht das?

Und das Schönste – es geschah bereits vor Weihnachten, und wir, die dumme Bevölkerung, werden erst im neuen Jahr darüber informiert?

Ich tue mich offen gestanden schwer damit das zu glauben. Vielmehr denke ich dass es sich um eine Räuberpistole handelt. Ein paar Daten die niemandem wirklich weh tun, aber durch die man sagen kann „Schaut her, die bösen XYZ haben meine Daten veröffentlicht!“.

Und was jetzt natürlich weiter ausgebaut werden wird, dass sind die Forderungen nach mehr Datenschutz und Datensicherheit. Nicht dass sich für den Ottonormalbürger etwas ändern wird. Facebook, Whatsapp sowie die anderen Netzwerke und Apps werden weiterhin eine offene Türe darstellen durch welche sich der Bürger ausspionieren lässt, sofern er nicht schon bereitwillig alles preis gibt. Vielmehr wird es künftig eher erschwert werden an wichtige Informationen zu gelangen, und man wird weiter darauf angewiesen sein seine „Nachrichten“ durch offizielle Medien zu bekommen.

Es läuft auf eine Informationssteuerung hinaus, nicht auf den Schutz der Bürger. Sieht man von den Riegen der etablierten und Eliten einmal ab …

Pressemeldungen zum angeblichen Hackerangriff auf deutsche Politiker (04.01.2019)

Wir leben in Zeiten die sich seltsam annehmen: Auf der einen Seite haben wir Zugang zu unglaublichen Mengen an Wissen und Informationen. Wir können uns direkt mit unseren Mitmenschen auf der ganzen Welt unterhalten, und Grenzen verschwinden scheinbar immer mehr – auf der anderen Seite existieren Konzerne und Personen welche diesen Zugang begrenzen. Sie wollen ihn nicht begrenzen, sie begrenzen ihn bereits! Wenn wir Suchmaschinen nutzen, dann liefern deren Algorithmen nur eine Auswahl – eben die relevanten Suchergebnisse. Aber haben Sie sich schon einmal gefragt wer festlegt was für uns relevant ist, und was Nebensache?

Ich kann mir nicht vorstellen dass es Relevanz hat ob irgendwelche Modeblogger wieder ein neues Foto auf Instagramm veröffentlicht haben, oder ob irgendeine gepuschte Sängerin sich jetzt zwölf Meter abseilen lässt, oder gleich durch einen brennenden Reifen springt. Aber das sind die Themen die uns angeboten werden. Themen die eine Alternative Information beinhalten und die von den – mit künstlicher Intelligenz arbeitenden – Suchmaschinen als für uns relevant angesehen werden. Zufall?

Woher will ein Computer wissen was Sie oder mich wirklich interessiert? Und weshalb wohl werden meist die Ergebnisse von Informationshändlern geliefert, die man als „Mainstream“ bezeichnet? Im deutschsprachigen Bereich sind es vor allem die altbekannten Verlagshäuser und Presseagenturen, oder eben offizielle Stellen. Sind wirklich private Seiten und die Foren alle verschwunden? Interessiert sich denn da draußen kaum noch jemand für die Dinge die nicht in die Druckmaschine der politischen und agitatorischen Meinungsmache fällt? Ich persönlich nutze gerne Google News. Hier gebe nutze ich auch fleissig die Möglichkeit anzugeben ob mich ein Artikel – wie beispielsweise die oben genannten Modeblogger und Pseudosternchen – interessieren, oder eben nicht. Nur dass es keinen Einfluss auf das hat, was mir die Suchmaschine liefert. Trotz eines vorhandenen Nutzerprofils und gesammelter Daten. Also wird diese Datensammlung definitiv NICHT dazu genutzt um mir eine bessere Nutzungserfahrung zu ermöglichen. Wer das glaubt, der glaubt auch noch an den Weihnachtsmann.

Es ist doch bizarr dass wir uns immer weiter voneinander entfernen, immer mehr Angst vor dem Anderen haben, oder uns zu wahnsinnigen Taten aufwiegeln lassen, nur weil wir dies und jenes gelesen und von anonymen Stellen gehört haben! Wir verlernen immer mehr auf unsere Herzen zu hören, und folgen Mächten die etwas festhalten wollen, was niemals wirklich ihres war: Macht und Einfluss!

Denn darum geht es diesen rückwärts gerichteten Menschen die hinter der Bühne die Fäden in der Hand halten und die durch Geld und politischen Einfluss unser aller Meinung und Handeln beeinflussen.

Es sind alte Geister die Angst haben. Die nicht einsehen wollen dass ihre Zeit vorüber geht und die sich mit allen Mitteln die sie haben – und diese sind immens – gegen beginnende Veränderungen im Bewusstsein ihrer Mitmenschen zu wehren. Denn diese Leute wissen dass all ihr Geld nichts bringen wird, wenn sie alleine sind und niemand mehr auf sie hört. Sie sind sich dessen bewusst dass ihr ergaunerter Einfluss alles ist was sie haben. Ich möchte nicht sagen dass da eine Verschwörung aus Bosheit entsteht, sondern aus Furcht. Und alles deutet darauf hin dass eine solche Konspiration scheinbar mächtiger Menschen existiert…

Versuchen Sie doch über die bekannten Suchmaschinen etwas zu einer weltweiten Verschwörung zu finden! Sie werden auf Seiten wie Wikipedia, Amazon, Welt, der SVZ sowie anderer Mainstreammedien geleitet. Irgendwann, nach einigen Seiten kommen dann Webseiten die sich vielleicht etwas intensiver mit der Materie befassen, ohne dabei die Inhalte der Meinungsmacher, oder sollte man besser sagen, Meinungskontrolleure, zu reflektieren.

Und das alles soll alleine auf Grund eines Algorithmus geschehen? Denken Sie wirklich dass da nicht doch ein Gremium existiert welches entscheidet welche Informationen auf welche Weise zu Ihnen gelangen dürfen? Und selbst wenn Sie diese Dinge finden, dann sagt Ihnen dass angeblich so freie Netz nahezu unisono dass alles nicht so schlimm sei, dass alles nur von Verrückten und Spinnern erdachte Fantasiegebilde sind.

Der große Clou unserer Zeit ist es nicht mehr Informationen unter Verschluss zu halten, sondern die Schlussfolgerungen die man aus diesen ziehen kann, ins Lächerliche zu rücken. Alte Theorien werden unter die neuen Ideen gemischt, um zu zeigen wie absurd die Menschen doch denken die sich mit diesen neuen Ideen befassen. Aber wer sagt Ihnen dass jemand an eine flache Erde glaubt, nur weil er politische und wirtschaftliche Entscheidungen hinterfragt?

Aber warum das Ganze?

Wie gesagt, Sie sollen Angst haben. Angst ist wie ein Betäubungsmittel. Sie achten nicht mehr auf dass was Rechts und Links neben Ihnen vielleicht gerade neu entsteht, nein. Sie sollen genau so am Alten festhalten, wie jene die Ihre Meinung beeinflussen. Nur dass Sie in diesem Spiel nichts zu sagen, sondern nur auszuführen haben!

Die alten Herren wollen unter sich bleiben. Sie akzeptieren keine neuen Mitglieder in ihrem erlesenen Kreisen. Sie dürfen sie finanzieren, sie hofieren und im Zweifelsfalle mit Ihrem Leben schützen, aber vergessen Sie die Illusion dass Sie irgendwann einmal zu diesen Kreisen gehören werden. Sie sind ein austauschbarer Sklave und Ihre Angst vor der Welt, welche diese Personen Ihnen zeigen, ist Ihr persönliches Sklavenband. Sie legen es sich freiwillig um, weil Sie meist gar nicht wissen dass es unnötig ist…

Schlagworte

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element